Beitragsseiten

Vereinsgeschichte

Der "Localgewerbeverein Hungen"

Im Februar 1834 wurde in Hungen ein "Localgewerbeverein Hungen" als Vereinigung und Interessenvertretung von Handel, Handwerk und Gewerbe gegründet.
Kurz nach der Gründung zählte der Verein bereits 73 Mitglieder. Vorsitzender war Bürgermeister Bender und unter den Hungener Mitgliedern befand sich fast alles, was Rang und Namen hatte.

Zu den damaligen Aufgaben des Vereins gehörten die Förderung von Handel und Gewerbe, die Weiterbildung durch fachbezogene Vorträge und die Gründung und Unterhaltung einer Fortbildungsschule für Handwerker.

Im April 1964 gründete man den Gewerbeverein neu. Neuer Vorsitzender wurde Willi Heßler, unter dessen Führung der Verein "an den Lösungen der Probleme der Stadt" mitarbeiten wollte.
Vier Jahre später ist Georg Müller Vorsitzender. Im Einvernehmen mit der Stadt legt der Verein die Grünanlage an der Horloffbrücke in Hungen an.

1978 - Hungener Einzelhändler werden aktiv

Aktive Hungener Einzelhändler gründeten 1978 unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Nicolai die "Werbegemeinschaft Hungener Fachgeschäfte".
Ziel war die Gestaltung einer Gemeinschaftswerbung für den Hungener Handel, um alle Hungener Einwohner auf die attraktiven Angebote des Einzelhandels aufmerksam zu machen.
Die nachfolgenden Aktivitäten in Bezug auf Modernisierung der Ladengestaltung, Verschönerung der Innenstadt, der Organisation von Weihnachtsmärkten und der Durchführung von Gewerbeausstellungen führten auch dazu, dass Käuferschichten aus dem unmittelbaren Einzugsgebiet außerhalb Hungens den "Einkaufsmittelpunkt Hungen" intensiver nutzten.

schaeferstadtbrachenbuchhugaveranstaltungenmitglied