Beitragsseiten

Wir über uns

Wer wir sind - was wir tun

Vorstand 2013

  • Wir sind ein Zusammenschluss von heimischen Handwerkern, Handelsunternehmen, Dienstleistern, industriellen Betrieben und Betrieben der Gastronomie- und Touristikbranche.
  • Mitglied werden können Gewerbetreibende, Angehörige der freien Berufe sowie Gesellschaften des öffentlichen und privaten Rechts, sowie deren Geschäftsführer oder leitende Angestellte.
  • Wir vermitteln Informationen an Mitglieder und deren Mitarbeiter, sowie für die interessierte Öffentlichkeit durch unsere Vorträge zu ausgesuchten Sachthemen.
  • Wir fördern die Vereinsmitglieder durch gemeinschaftliche Werbeaktionen und Koordination bei verkaufsoffenen Sonntagen.
  • Wir stellen Kontakte zu Behörden her.
  • Wir organisieren Gemeinschaftsveranstaltungen wie Gewerbeausstellung , Frühjahrsevents, Adventskalender und Weihnachtsmarkt
  • Wir beteiligen uns an Veranstaltungen der Stadt Hungen wie Europawoche, Marktplatzbrunnenfest, Schäferfest u.a.
  • Unser Ziel ist die Erarbeitung und Umsetzung eines Innenstadtkonzeptes, das den Leistungen des lokalen Einzelhandels, Gewerbes, der Gastronomie und den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden und Besucher unserer Stadt nach Angebot, Qualität und Service gerecht wird und damit Hungen als Nahversorgungs-, Wohn- und Kulturstadt nachhaltig qualifiziert.

Jeder kleine Beitrag ergibt ein gemeinsames großes Ganzes.
Seien auch Sie dabei und werden Sie Mitglied!
Wir freuen uns auf Sie!

 


Vereinsgeschichte

Der "Localgewerbeverein Hungen"

Im Februar 1834 wurde in Hungen ein "Localgewerbeverein Hungen" als Vereinigung und Interessenvertretung von Handel, Handwerk und Gewerbe gegründet.
Kurz nach der Gründung zählte der Verein bereits 73 Mitglieder. Vorsitzender war Bürgermeister Bender und unter den Hungener Mitgliedern befand sich fast alles, was Rang und Namen hatte.

Zu den damaligen Aufgaben des Vereins gehörten die Förderung von Handel und Gewerbe, die Weiterbildung durch fachbezogene Vorträge und die Gründung und Unterhaltung einer Fortbildungsschule für Handwerker.

Im April 1964 gründete man den Gewerbeverein neu. Neuer Vorsitzender wurde Willi Heßler, unter dessen Führung der Verein "an den Lösungen der Probleme der Stadt" mitarbeiten wollte.
Vier Jahre später ist Georg Müller Vorsitzender. Im Einvernehmen mit der Stadt legt der Verein die Grünanlage an der Horloffbrücke in Hungen an.

1978 - Hungener Einzelhändler werden aktiv

Aktive Hungener Einzelhändler gründeten 1978 unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Nicolai die "Werbegemeinschaft Hungener Fachgeschäfte".
Ziel war die Gestaltung einer Gemeinschaftswerbung für den Hungener Handel, um alle Hungener Einwohner auf die attraktiven Angebote des Einzelhandels aufmerksam zu machen.
Die nachfolgenden Aktivitäten in Bezug auf Modernisierung der Ladengestaltung, Verschönerung der Innenstadt, der Organisation von Weihnachtsmärkten und der Durchführung von Gewerbeausstellungen führten auch dazu, dass Käuferschichten aus dem unmittelbaren Einzugsgebiet außerhalb Hungens den "Einkaufsmittelpunkt Hungen" intensiver nutzten.


Erkenntnisse

Im Laufe der Jahre setzte sich immer stärker die Erkenntnis durch, dass Einzelaktionen wohl Akzente setzen konnten, aber allein nicht ausreichten, um eine unverwechselbare Identität der Werbung für alle Gewerbetreibende zu schaffen.
Es fehlte die intensive partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den öffentlichen Gremien der Stadt Hungen, "um ein ganzheitliches Werbepaket zu schnüren, das eine nachhaltige Imageverbesserung für Hungen in der Gesamtheit bewirken kann und einen hohen Werbeeffekt und Erinnerungswert erreicht".

Mehr als 20 Jahre sind es jetzt her

Nachdem dann für einige Jahre eine gewisse 'Funkstille' eingekehrt war, wurde der Hungener Gewerbeverein 1834 bei einer Zusammenkunft Hungener Gewerbetreibender am 20. Oktober 1986 wieder aktiviert.
Der damalige Vorstand bestand aus dem 1. Vorsitzenden Karl Schmid, dem 2. Vorsitzenden Hans-Joachim Nicolai, dem Schatzmeister Ernst Spengel und als Schriftführer fungierte Roland Heller. Beisitzer waren Georg Müller, Burkhard Gehrke, Kurt W. Meyer, Dankmar Schäfer, Elvira Ebbing und Elke Woltersdorf.

Es wurden mehrere Arbeitskreise eingerichtet, die sich um die Mitgliederbetreuung, das Thema Stadtentwicklung und Verkehrsführung und um Werbung und Öffentlichkeitsarbeit kümmerten.
Die 'Werbegemeinschaft Hungener Fachgeschäfte' behielt vorerst ihre Selbständigkeit, wurde aber später in den Gewerbeverein mit allen Funktionen integriert. 1992 kamen zwei weitere Arbeitskreise - 'Frauenforum' und der 'Juniorenkreis junger Unternehmer' - hinzu.


Erfolgreiche Arbeit

In den nachfolgenden Jahren stellte sich heraus, dass der 'neue Gewerbeverein' erfolgreich arbeiten konnte. Unter anderem führte er entscheidende Maßnahmen durch bzw. brachte sie mit auf den Weg: Gewerbeausstellung, Weihnachtsmarkt, Altstadtplanung und Altstadtsanierung, Umgehungsstaße, Ausweisung von Gewerbegebieten, Neugestaltung des Hungener Marktplatzes, Bau der neuen Grundschule, Abwehr der Dekontaminierung des radioaktiv belasteten Molkepulvers bei der Moha sowie die Idee für die Entwicklung und Durchführung der Hungener Europawoche in Zusammenarbeit mit der Stadt Hungen, den Hungener Vereinen und der REWE Hungen mit Anbindung an das Marktplatzbrunnenfest der Stadt Hungen.


Und die Zukunft?

Wir sind auf dem Weg. Die Zukunftsperspektiven des Vereins, und vor allem der jungen Unternehmer, bestanden und bestehen auch jetzt darin, in Zusammenarbeit mit der Stadt Hungen ein Stadtmarketing zu entwickeln und weiterzuführen, das die Entwicklung Hungens auf allen Gebieten voranbringt und vor allem Hungen als Mittelpunkt im Horlofftal und Nahversorgungszentrum für die Bevölkerung stärkt, sichert und ausbaut.

So soll die Identifizierung der Hungener Bürger mit ihrer Stadt erreicht werden, um Vitalität und Attraktivität neu anzufachen , um den Kultur- und Lebensraum für alle Bürger zu erhalten. Da ist sehr viel Eigeninitiative aller beteiligten Interessenträger von Kommune, Handel, Handwerk, Gewerbe, Industrie, Bildung, Kultur, Sozialwesen, Fremdenverkehrswesen usw. zur konzentrierten Zusammenarbeit und gegenseitiger Förderung notwendig.


Arbeitskreis "Hungener Stadtmanager"

Mit der Gründung des Arbeitskreises ""Hungener Stadtmanager" gelang dann im Sommer 2008 endlich das, was der Verein sich seit langem zum Ziel gesetzt hatte. In einem gemeinsamen Gremium mit den Vertretern des Magistrats und der Parteien erarbeitet der Gewerbeverein Strategien zur weiteren Entwicklung der Stadt. Hierzu gehören Maßnahmen zur Erhaltung und Gestaltung der gewerblichen Struktur im Hungener Raum und der städtebaulichen Entwicklung der Stadt Hungen - aber auch der Förderung von Umweltschutz und Fremdenverkehr.


Berichte aus der Mitgliederversammlung

Unseren Bericht von der Mitgliederversammlung vom 20. März 2017 finden Sie hier als PDF-Datei.

 

schaeferstadtbrachenbuchhugaveranstaltungenmitglied